"Nomoo, Zero Waste, Mimesis, Sophia Schneider-Esleben, Lill’s, MuddaNatur.Design"
wurden vom Publikum für den Förderpreis 2018 nominiert!

Waste No More – Zero Waste online einkaufen

"Mülltrennung ist gut, Müll und Plastik vermeiden ist besser!", sagt uns Marie, eine Französin in Berlin und leidenschaftliche Betreiberin eines Zero Waste - Onlineshops. Und weiter: "Selbst in Berlin ist es nicht so einfach, Zero Waste einzukaufen. Der erste Laden, der unverpackte Produkte verkauft hat, war mehr als 35 Minuten mit dem Fahrrad von meinem Hause entfernt und mit dem Auto durch halb Berlin zum Ökoladen zu fahren ökologisch nicht sinnvoll. Wer nicht in der Stadt wohnt, hat es noch schwieriger, nachhaltige Produkte für den Alltag zu besorgen. Unter richtigen Bedingungen", erklärt uns die Ingenieurin, "kann Onlinehandel umweltfreundlicher sein als der traditioneller Einzelhandel." Damit war die Idee, einen reinen Onlineshop einzurichten, um Zero Waste zu verbreiten und diesen Lifestyle so vielen Menschen wie möglich nahe zu bringen, geboren.

Der "Waste No More" Onlineshop, soll es einfach machen, im Alltag Müll und Plastik zu vermeiden, ohne dabei den eigenen Lebensstil groß umstellen zu müssen. Bei Marie findet man auf keinen Fall Einweg-Plastik oder unnötige Verpackungen, sondern nachhaltige Alternativen für unverzichtbare Einkäufe, wie zum Beispiel Zahnbürsten aus Bambus oder waschbare Abschminkpads.

Die Kunden sparen sich die Fahrt zu spezialisierten Geschäften und können komfortabel per Mausklick einkaufen. Einschlägige Studien haben gezeigt, dass Versandhandel umweltfreundlicher als Besorgung in traditionellen Ladengeschäften ist, wenn die Ausführung gut durchdacht ist. Deswegen biete ich keinen Express-Versand an, versende CO2-neutral und verpacke in wiederverwendeten Kartons mit Klebeband und Füllmaterial aus Papier.

Ihre Produkte Produkte schonen den Verbrauch von Wasser, Erdöl und Energie. Beispielsweise bietet sie einen Kaffeebecher an, der aus Bambusfasern und Maisstärke hergestellt wird. Wer sich täglich auf seinen Coffee-To-Go verlässt, spart dadurch hunderte von Pappbechern, die leider in Wirklichkeit wegen ihrer inneren Plastikbeschichtung nicht recyclebar sind. Dabei bekommt man bei vielen Coffeeshops sogar Rabatt bei der Benutzung einer eigenen Tasse. Der Becher ist spülmaschinenfest, biologisch abbaubar, BPA-frei und wird in Deutschland hergestellt. Die meisten ihrer Produkte bieten ähnliche Vorteile und enthalten dabei keine gesundheitsschädlichen Stoffe.

Marie selbst bevorzugt Produkte die vegan sind, wenn möglich in Deutschland oder einem Nachbarland hergestellt werden und von kleinen Unternehmen, wie Familienunternehmen, produziert werden.

Am Ende ist ihr auch immer wichtig, dass ihre Produkte angenehm in der Benutzung sind und schick aussehen. Ihre Kunden erzählen ihr oft, dass sie überrascht sind, wie einfach und angenehm es damit war, Plastik zu vermeiden.

Homepage/Onlineshop: www.wastenomore.de

Die sympathische Französin mit dem sonnigen Lächeln bewirbt sich mit ihrem "Waste No More" Onlineshop um den Grüne Helden Award 2018.

19+
Scroll to top