Bewerben für 2019? Schicke uns eine eMail an: award@gruenehelden.de.
Wir informieren Dich wenn die Bewerbungsformulare wieder Online sind.

Initiative Handwerk mit Verantwortung

Die Steinbildhauerei Vincent hat 2014 die Initiative Handwerk mit Verantwortung ins Leben gerufen. 2015 ist sie dann in die Rechtsform eingetragener gemeinnütziger Verein durch Gründung übergegangen. Die Mitglieder bekennen sich zum Leitprinzip nachhaltiger Entwicklung und bieten Kunden Hilfe und Orientierung auf dem Weg zu nachhaltigen Waren und Dienstleistungen. Sie beziehen nach Möglichkeit nur Materialien aus dem europäischen Wirtschaftsraum bzw. zertifizierte Materialien. Aus ökologischen und sozialen Gründen bemüht sie sich um Vorprodukte nach dem Prinzip „lokal wie möglich“ und übernimmen so Verantwortung für eine nachhaltige Entwicklung ihrer Region. Die Fertigung im eigenen Betrieb erfolgt nach ökologischen und sozialen Gesichtspunkten (Umwelt-, Tarif- und Sozialstandards, Beachtung der ILO-Kernarbeitsnormen entlang der Lieferkette, Ausbildung im Betrieb, die Vermeidung von Abfällen auch durch Re- und Upcycling, die Beachtung des gesamten Lebenszyklus eines Produktes, Ausbildung im Betrieb). Hierzu gehört der Anspruch nach handwerklicher Qualität, bei der der Mensch und sein Wissen und Können sowie Handarbeit im Mittelpunkt stehen. Die verschiedenen Gewerke sind zur Zeit: Tischler, Zimmerer, Goldschmiede, Friseure, Holzbildhauer, Steinmetze und -bildhauer und Bäcker. Des Weiteren sind vier Privatleute Fördermitglied

Der Verein Handwerk mit Verantwortung e.V. ist die erste und einzige bottom-up-Initiative aus dem Handwerk, die sich für das Nachhaltige Wirtschaften im Handwerk engagiert. Hier für wurde der Verein bisher mit dem Deutschen Lokalen Nachhhaltigkeitspreis ZeitzeicheN 2017 und dem Qualitätszeichen Projekt N 2017 des Rates für Nachhaltige Entwicklung ausgezeichnet.
In der short distance economy, der Wirtschaft der kurzen Wege, (gegenüber der long distance economy, der globalisierten Liefer- und Warenströme) wird es, um die Städte lebenswerter, bewohnbarer und kulturell diverser zu machen, immer mehr darum gehen, dass Stadtteile, Kieze und Quartiere ihre handwerkliche Kernversorgung haben. Die regionale Versorgung mit handwerklichen Produkten und Dienstleistungen wird immer wichtiger werden, denn kleine und dezentrale Produktionseinheiten, wie sie Handwerksbetriebe darstellen, offerieren in der Summe mehr Arbeitsplätze als Großkonzerne, zahlen Steuern dort, wo sie arbeiten, sind ehrenamtlich engagiert, kennen die "Gepflogenheiten" ihrer Kunden und sind immer ansprechbereit. Der Verein Handwerk mit Verantwortung e.V. sowie die von ihm repräsentierten Mitglieder stellen sich folgende Aufgaben:
- Aufklärung von Kunden und Schaffung eines Angebotes qualitativ hochwertiger und damit auch nachhaltiger Produkte.
- Erweiterung der Entscheidungsspielräume von Kunden.
- Gegenseitige Unterstützung und gemeinsames Lernen hinsichtlich der Integration von Nachhaltigkeit.
- Schaffung einer "Marke" und damit Stärkung des Handwerks.

Bei der Wahrnehmung dieser Aufgaben bauen sie auf folgende Grundsätze:
- Austausch auf Augenhöhe,
- Gleichwertigkeit der Mitglieder,
- generelle Offenheit gegenüber Interessierten,
- Vertrauensbildung nach innen wie nach außen zu unseren Kunden .

Der Verein Handwerk mit Verantwortung e.V. unterstützt und fördert Handwerker, die dem Kunden verlässliche Produkte verkaufen möchten, die nachweislich oder nach transparenter Unternehmerentscheidung nachhaltig sind. Als Gestalter ihrer kulturellen Umwelt nutzen die Mitglieder ihren unmittelbaren Wirkungskreis zur Stärkung und Erhalt des Binnenmarktes und der regionalen Nahversorgung, durch Wertevermittlung in der face-to-face-Beziehung von Handwerker zu Kunde, durch Mensch-zu-Mensch-Beziehungen über die rein ökonomischen Transaktionen hinaus. Die Mitglieder unterstützen und wenden das Recycling, die Reparatur an. Die Rohstoffe werden soweit möglich regional bezogen. Die Mitglieder verpflichten sich nach einer zweijährigen Mitgliedschaft den DNK-Entsprechensreport oder eine GemeinWohl-Ökonomie-Bilanz zu beginnen.
Mittlerweile haben drei Mitglieder den DNK-Report angefertigt und drei Mitglieder veröffentlichen im September die GWÖ-Bilanz.

Internetseite: www.handwerk-mit-verantwortung.de

Die Steinbildhauerei Vincent hat sich in der Kategorie Non-Profit beworben.

25+
Scroll to top