Bewerben für 2019? Schicke uns eine eMail an: award@gruenehelden.de.
Wir informieren Dich wenn die Bewerbungsformulare wieder Online sind.

Nachhaltigkeitssiegel mit Transparenz und Anspruch

Mit ihrer Nachhaltigkeits-Zertifizierung „Certified Sustainable Economics“ setzt die Gesellschaft für angewandte Wirtschaftsethik (GfaW) ehrgeizige Maßstäbe. Das CSE-Siegel garantiert Konsumenten, dass hinter den nachgefragten Produkten und Dienstleistungen Unternehmen stehen, deren erklärtes Geschäftsziel ethisches, ökologisch und sozial verantwortliches Wirtschaften ist. Mit seinem an feste Mindestanforderungen gebundenen, den gesamten Betriebsablauf erfassenden und branchenübergreifenden Charakter steht CSE an der Spitze der Nachhaltigkeits-Label, was der GfaW unter anderem von der Web-Plattform „Label Online“ bescheinigt wird. Der hohe Anspruch macht CSE-Unternehmen insofern zu Pionieren: nachhaltiger geht’s nicht.
Die wichtigsten – stets transparenten – Kriterien für eine CSE-Zertifizierung, die jährlich von unabhängiger dritter Stelle vorgenommen wird:
Durch die Geschäftstätigkeit entsteht ein Mehrwert für das Gemeinwohl
Bereich Ökonomie:
o Die Unweltmanagementverordnung ISO 14001:2015 wird eingehalten
o Ethische Kapitalflüsse obligatorisch
o Gewinne werden in Nachhaltigkeit reinvestiert
Bereich Gesellschaft:
o Langfristige, partnerschaftliche Lieferantenbeziehungen (über ILO hinaus)
o Bevorzugt Rohstoffe aus fairem Handel
o Einhaltung der Menschenrechte (Fairtrade und ILO)
o Familienfreundliche Arbeitsbedingungen
o Gleichberechtigung in allen Arbeitsbereichen
Bereich Ökologie:
o 100% Ökostrom
o Mindestens 75% der Produkte sind öko- oder bio-zertifiziert
o Green IT
Wer nachhaltig auf der sicheren Seite sein will, achte auf das CSE-Siegel. Es ist derzeit auf Produkten von Sonett, Annemarie Börlind, Farfalla, SNOEK-Naturprodukte und Aries-Umweltprodukte zu finden. Weitere Pioniere auf: https://gfaw.eu/cse/

Internetseite: www.gfaw.eu/cse

Beworben hat sich die GfaW in der Kategorie Profit.

4+
Scroll to top