GRÜNE HELDEN FÖRDERPREIS 2019 - Preise im Wert von 20.000 Euro zu gewinnen.
Jetzt Online bewerben!

Abfallstoffe zu innovativen und nachhaltigen Mehrwegprodukten

Avoid Waste ist ein sympathisches, einheitliches, aber vielfältiges und optimistisches Team. Wir teilen den starken Willen, ein nachhaltiges Unternehmen zu schaffen und aufzubauen, das sich positiv auf das Verhalten der Menschen gegenüber unserer Umwelt auswirkt. Wir ergänzen uns gut in der Rollenverteilung in verschiedenen Aspekten wie dem Visionär und dem Kritiker. Allerdings gibt es unterschiedliche Vorlieben in Bezug auf das Essen 😉

Jan Patzer: Disziplinierter und fleißiger Problemlöser und Networker mit Gründer-DNA. Mehrjährige Erfahrung als Unternehmensberater (Expertise in Strategie, IT-Prozessen, Vertrieb, Beschaffung), Aufbau von Wissen im Nachhaltigkeitsmanagement, M.Sc. in Wirtschaft und Betriebswirtschaft. Jan glaubt daran, dass man weniger mit dem erhobenen Zeigefinger zu mehr Nachhaltigkeit kommt, sondern es gut vorleben sollte.

Can Lewandowski: Eine sehr fokussierte Arbeitseinstellung, die Fähigkeit, den Status quo und aktuelle Ansätze in Frage zu stellen, gibt der Gruppe Orientierung und Orientierung, Leidenschaft für Nachhaltigkeit und gesellschaftliche Fragen (schon seit der Kindheit). Bunte Lebenserfahrung als Azubi in einer Bank, herzlicher Gastronom, als Hippie in Indien und als Student der Wirtschaftswissenschaften. Gute Balance zwischen logischem und kreativem Denken. Bankkaufmann & B.Sc. in Wirtschaft & Betriebswirtschaft.

Lennart Heyner: Aufgeschlossener, neugieriger und kompatibler Kerl, Netzwerker, der einen schnellen Überblick darüber hat, wie Menschen verkabelt sind. Talent, die richtigen Fragen zu stellen. In den letzten Jahren im Ausland in verschiedenen Ländern tätig, sammelte er Erfahrungen in den Bereichen Banking, Consulting, Startup und zuletzt Venture Capital. Verärgert alle mit Cash-Flow-Mahnungen. Doppelabschluss in Management.

Wir sind davon überzeugt, dass man ein gesundes Unternehmen entwickeln kann, dass an erster Stelle den gesellschaftlichen Mehrwert sieht und eben nicht nur den Profitgedanken 🙂

Idee:
Die Zeiten ändern sich und mittlerweile ist fast jeder überzeugt: Das Thema Nachhaltigkeit geht uns alle etwas an.

Wir sind drei junge Menschen, die etwas mit euch bewegen wollen. Wir lernten uns im Studium der Wirtschaftswissenschaften kennen, ohne dabei die klassischen Klischees dafür zu erfüllen. Ethisches Denken wird dort leider zu oft ausgeklammert, das hat uns zusammengebracht.
Zusammen reisten wir, wie so viele, nach Asien. Wir haben die meiste Zeit genossen, aber die Realität ist eine andere, als einem die Bilder auf Instagram vorgaukeln. Überall liegt Müll und selbst wenn er eingesammelt wird, dann wird er oft vergraben oder verbrannt, wie auf Bali beispielsweise. Dort gibt es Strände, die voller Müll sind. Das sieht man auf den meisten Fotos leider nicht.
Mal abgesehen davon, dass man als Tourist daran mitverantwortlich ist, wie diese Strände und Orte sich entwickeln, findet das ja nun auf der anderen Seite der Welt statt. Doch es hat uns aufgeweckt.
Wir haben uns gefragt, wie es in unser Gesellschaft und vor unserer Haustür um den Müll bestellt ist. Man soll sich ja bekanntermaßen immer erst an die eigene Nase fassen, denn da fängt es an. Die Welt droht im Müll zu ersticken und die negativen Nachrichten über die Situation zu Land und zu Wasser häufen sich.

Wenn dir das Problem bewusst wird, kannst Du nicht mehr anders...

Zero Waste in allen Ehren, aber darum geht es uns nicht. Du musst nicht von jetzt auf gleich gar keinen Müll mehr produzieren, um etwas Gutes zu tun.
Es geht darum Konsum abzuwägen und einen Diskurs darüber zu eröffnen. Wie wollen wir mit unseren Ressourcen umgehen und wann ist Müll überflüssig und wann nicht? Fakt ist, der meiste Müll ist vermeidbar und das auch noch auf einfachste Weise. Wir schauen wo!
Wir wollen aufklären, eine Plattform für den Austausch darstellen und Alternativen schaffen, die qualitativ hochwertig sind, die Spaß bringen und die anstatt des Gefühls von Verzicht Stolz auslösen etwas Gutes zu tun. Dabei versuchen wir wann immer es geht auf moderne, biologisch abbaubare Materialien zu setzen, denn je weniger Erdöl wir noch abzapfen, desto besser.

Unsere Lösung

Wir transformieren aus Abfallstoffen der Landwirtschaft wie Reishülsen und Weizenstroh oder andere innovativen Biokunststoffen zu innovativen und nachhaltigen Mehrwegprodukten, die einen hohen Anspruch an Design und Qualität haben.

Wir setzen immer dort an wo der meiste Müll anfällt, deshalb ist unser Kerngebiet das Thema to go. Neben einem Kaffeebecher aus Reishülsen oder einer Lunchbox aus Weizenstroh, tauchen wir immer weiter in Materialforschung und Technik ein, um innovative Lösungen zu entwickeln, die Müll vermeiden.

Wir schonen damit das Wasser, denn es wird deutlich weniger Wasser im Produktionsprozess gebunden. Das Klima, denn unser nachhaltiger Upcycling Prozess schont Ressourcen. Unsere Produkte sind vegan und verursachen daher kein Tierleid.

Das betrifft natürlich auch unsere Arbeitsweise. Ein (nahezu) papierloses Büro, Ökostrom im Büro und Reisen mit den Öffis und dem Rad gehört zum Alltag.

Mit einem Teil unserer Erlöse kompensieren wir einen Großteil des CO2 Fußabdrucks, den wir natürlich trotz gewissenhaftem Vorgehe noch produzieren. Außerdem unterstützen wir immer wieder Projekte für das Pflanzen von neuen Bäumen.

Im Ziel sollen immer wirklich nachhaltige Produkte entstehen, die Einweg und erdölbasiertem Plastik den Kampf ansagen. Sparsamer Ressourceneinsatz, das Upcycling von landwirtschaftlichen Abfällen und der Fokus auf Mehrwegsysteme zeichnen uns aus.

Unsere Zukunftsaussichten

Wir forschen an neuen biobasierten Kunststoffen im Mehrwegbereich, die also kein Erdöl enthalten und durch die aktuelle Recyclingwirtschaft recycelt werden können. Insbesondere unser Projekt nachhaltige Mehrweg-Kantine bietet große Potenziale. Dort entwickeln wir eine nachhaltige Box für Essen to go. Diese Box arbeitet über ein innovatives Pfandsystem, bei dem keine Pfandzahlungen notwendig sind und es trotzdem funktioniert, den Überblick zu behalten.

Kreislaufwirtschaft fördern, nachhaltige Mehrwegprodukte die den B2C und B2B Markt verbessern. Jeden Tag ein Stück besser. Das ist avoid waste. Nachhaltigkeit ohne Verzicht.

Gegründet: 2017/2019
Internetseite/Onlineshop: www.avoid-waste.de
Kategorie: profit

Scroll to top
%d Bloggern gefällt das: